OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Hier werden technische Fragen, Probleme oder Wünsche besprochen. In diesem Forum befinden sich auch die Ankündigungen für technische Neuerungen, Wartungsarbeiten an OSE-Systemen etc. pp.
Tony Ford
Beiträge: 455
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Wohnort: bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von Tony Ford » Fr 13. Feb 2015, 21:28

den Umzug würd ich nächste Woche vollziehen, hab da endlich mal wieder freie Kapazitäten.

Was mir bislang noch fehlt ist ein SFTP-Zugang, so dass ich mich per Remote ssh auf den einloggen kann. Wollte mir nur bislang niemand bereitstellen.
FTPS ist mir zu wenig.

TF

Timm
Beiträge: 147
Registriert: So 3. Mär 2013, 22:22

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von Timm » Sa 14. Feb 2015, 04:20

Daniel und Basti versuchen ihr Bestes um ein sicheres und redundantes System auf die Beine zu stellen.
Da sich die Denzentrale, TZM und OSE einen Server teilen ist das nicht ganz so einfach mit den Systemzugängen und der Verwaltung.
Da das ganze Ding gleich so gebaut wird, dass wir jederzeit ohne Probleme umziehen können (was Servertechnisch normalerweise nie geht), z.B. sollten wir mal unseren eigenen Server haben, macht das alles in allem die Sache nicht einfacher, dafür aber umso stabiler. Etwas Geduld, das renkt sich schon ein.

Du Sebastian, (evtl. auch Sebastian P.) und Oliver sollt gerne mithelfen, sobald alles gut vorbereitet ist. Dokumentiert also schon jetzt fleißig Verbesserungsvorschläge und Anforderungen.
Es wäre toll, wenn wir am Ende tatsächlich ein starkes Admin-Team haben. Wendet euch bei Fragen gerne an mich, ich versuche zu vermitteln ;)

Tony Ford
Beiträge: 455
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Wohnort: bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von Tony Ford » Do 12. Mär 2015, 23:55

Forum ist auf dem neuen Server und lauffähig.
Wiki ist ebenfalls übertragen und läuft zwar, jedoch funzt die Weiterleitung noch nicht, Fehlersuche ist im Gange.

Der Umzug sollte denke ich spätestens nächste Woche abgeschlossen sein.

Soll eigentlich der Blog auch noch mit umziehen oder wollen wir den Blog im Zuge der neuen OSEG Webseite beerdigen?

Wer hat zudem Kontakt zu Aron?
Sobald alle Seiten auf dem neuen Server sind, würde ich Forum und Wiki deaktivieren, den letzten Stand auf den neuen Server spielen und dann
ist Aron gefragt, wenn es um die Änderung des DNS-Eintrag geht.

Anschließend wäre der Umzug abgeschlossen.

TF

Timm
Beiträge: 147
Registriert: So 3. Mär 2013, 22:22

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von Timm » Fr 13. Mär 2015, 02:16

Super, danke Dir Sebastian!

Ich werde Sebastian (P.) das weitergeben.
By the way. Wie machen wir das in Zukunft mit der Registrierung in Forum und Wiki? (Profile werden ja über Wordpress erstellt)

Ich sag Dir nochmal Bescheid, wie wir mit dem Blog umgehen, auf jeden Fall wäre eine Übertragung der Blogartikel wünschenswerte. Ebenso wie die Englisch/Deutsch Funktion.
Ich kläre das ;)

Timm

Tony Ford
Beiträge: 455
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Wohnort: bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von Tony Ford » Fr 13. Mär 2015, 11:16

Bezüglich Registrierung, dies würde ich so beibehalten wie bisher, d.h. dass ich oder ein Admin dies vornimmt. So halten wir uns diverse Bots und Spammer vom Halse.

Eine Idee wäre es, dass man auf der OSEG-Homepage eine Art "Gästebuch" für Interessierte hat, in dem sich Interessierte in ein paar Sätze kurz vorstellen können. Wer möchte kann dann noch ein Häkchen bei "Mitglied werden / Teil des Netzwerkes sein wollen" setzen.
Wer Mitglied werden möchte, der muss anschließend noch PLZ, gewünschten Nickname hinterlegen.

Ein Admin sichtet die Gästebucheinträge und kann diese dann freigeben oder auch nicht.

Durch die Auswertung des Häkchens könnte man in einer zweiten Liste alle Neumitglieder einsehen, so dass auf dessen Grundlage automatisiert ein Admin wie ich dann die Accounts in Forum oder Wiki erstellen können.

Durch die Auswertung der PLZ könnte man evt. regionale Ansprechpartner definieren, welche die neuen Nutzer Willkommen heißen und sie z.B. über Stammtische, Meetings, usw. informieren/einladen oder versuchen je nach ihren Skills ihnen passende Projekte ans Herz zu legen.
Wichtig finde ich wird die Etablierung von Stammtischen werden, denn meiner Meinung nach lassen sich viele Dinge von Angesicht und Angesicht besser erörtern und diskutieren.
Wichtig fände ich ggf. aber auch bedingt der Tatsache, dass wir wenige Mitglieder sind und die Stammtische für Viele weit entfernt liegen, sogenannte Online-Stammtische z.B. über Mumble. So könnte man einen ruhigen Treffpunkt finden, bei dem der Stammtischleiter oder einer der Mitglieder ein Laptop samt WLAN mitbringt und sich in Mumble einklinkt, so dass jene Onlineteilnehmer am physischen Stammtisch teilhaben und mitdiskutieren können.
Soweit ich weiß wird das bei der Piratenpartei nicht selten so gemacht und finde ich es auch umwelttechnisch sinnvoll, wenn die Entfernungen zu groß sind.

TF

Benutzeravatar
J.R.I.B.
Beiträge: 291
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 00:34

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von J.R.I.B. » Mi 25. Mär 2015, 00:07

Wichtig fände ich ggf. aber auch bedingt der Tatsache, dass wir wenige Mitglieder sind und die Stammtische für Viele weit entfernt liegen, sogenannte Online-Stammtische z.B. über Mumble. So könnte man einen ruhigen Treffpunkt finden, bei dem der Stammtischleiter oder einer der Mitglieder ein Laptop samt WLAN mitbringt und sich in Mumble einklinkt, so dass jene Onlineteilnehmer am physischen Stammtisch teilhaben und mitdiskutieren können.
Soweit ich weiß wird das bei der Piratenpartei nicht selten so gemacht und finde ich es auch umwelttechnisch sinnvoll, wenn die Entfernungen zu groß sind.
Klingt vielversprechend.
Mitnichten müsste man für später Redezeit planen. Es sei an die langen Reden in der Multikulturnation Ungarn-Österreich erinnert, in welcher
1. in Muttersprache (ohne Dolmetscher) parliert werden durfte.
2. Unbegrenzt Zeit genommen werden durfte.
Dies blockierte jegliche Handlungsfähigkeit, gewisse Deutsch-Österreichische Diktatoren verbrachten ihre Jugendzeit gelegentlich zur Erheiterung im Parlament Österreich-Ungarns. (Quelle: 'The Sleepwalkers - How Europe went to war in 1914', by Cristopher Clarke)

Natürlich führt begrenzte Redezeit oft auch zu Twist, auch da oft subjektiv Ausnahmen gemacht werden. Mir fällt im Moment keine Lösung ein, außer dass es schlicht keine Ausnahmen gibt (ähnlich zum Fortentwicklungstrend der Schwedischen Sprache), vielleicht fällt einem anderen Weltenbürger jedoch etwas besseres ein? Vielleicht gar eine völlig andere Lösung zum Redezeitproblem? Irgendwie müsste Subjektivität vermieden werden bei den Diskussionen, also einfach unterbrechen nach Mehrheit ist schwierig und philosophische Richtigkeit zweifelhaft ...

Anmerkung zu Punkt 2: Natürlich ist nicht so einfach nur für unsere Meetings Esperanto zu lernen - oder Logban, eine auf das nötigste reduzierte Sprache, wenn ich das recht verstanden habe. Dennoch wollte ich diesen Punkt nennen. Vielleicht - aufgrund der ungeheuren Industriemacht der Vereinigten Staaten Amerikas und daher weiter Verbreitung des Englischen, und zur Ehrung der versuchten Versöhnungspolitik ('policy of appeasement') der Briten vor dem 2. Weltkrieg - sollte/könnte man als Kompromiss Englisch vereinbaren, solange nicht alle Teilnehmer Deutsch verstehen (nicht vereinbaren oder Fremdsprachler überzeugen, sondern wirklich nur, wenn alle der Sprache mächtig sind).

Timm
Beiträge: 147
Registriert: So 3. Mär 2013, 22:22

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von Timm » Mi 25. Mär 2015, 09:51

Ey hier verschwinden solche Ideen doch!

Also meine Bitte an alle Vielschreiber im Forum:

Neue Themen = neuer Forum-Thread

Mir ist hier schon oft etwas entgangen, das auch für die Orga und Kommunikation relevant ist.
Versucht das ein wenig zu moderieren, ich denke das hilft allen! Danke ;)

Benutzeravatar
J.R.I.B.
Beiträge: 291
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 00:34

Re: OSEG domain braucht neues Hosting und Hilfe

Beitrag von J.R.I.B. » Mo 2. Mai 2016, 20:25

Added: Posted here because not certain it was saved.
5) Server-Bedürfnisse
Was brauchen wir vom Server:
- Apache-Webserver mit SSH
- PHP
- MySQL
- phpmyadmin
- FTP-Zugang (Jan R.I.B.: SSH Zugang reicht, denn Windows: WinSCP oder Bitwise SSH - Unix openssh-client package).

https://piratenpad.de/p/oseg-web-umstellung

--

I still owe 10 €, where to donate it?

Antworten