CEB-Presse in Deutschland - Ingenieure gesucht

In diesem Projekt werden neue Technologien, Verfahrenstechniken, Systeme erforscht, evaluiert und zur Verwendung in anderen Projekten vorangetrieben.
Benutzeravatar
case
Beiträge: 733
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 01:12

Re: CEB-Presse in Deutschland - Ingenieure gesucht

Beitrag von case » Fr 20. Jan 2017, 19:16

Es kann sein, das in DE bereits eine metrische CEB-Presse gebaut worden ist. Zumindest hat uns diesbezügl. neulich Joachim Thome kontaktiert, der wohl beim Bau der Presse dabei war. Er wollte Doku dazu ins Wiki hochladen und ich hab dazu eine Template-Seite https://wiki.opensourceecology.de/Metrische_CEB_Presse vorbereitet gehabt. Aber bislang ist noch nichts passiert.
--- Man wächst nur, indem man etwas zuende bringt und etwas anderes beginnt ---

Mein Blog: http://makeable.de
OpenEcoLab-Charta: http://openecolab.de

Benutzeravatar
J.R.I.B.
Beiträge: 288
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 00:34

Re: CEB-Presse in Deutschland - Ingenieure gesucht

Beitrag von J.R.I.B. » Di 21. Feb 2017, 22:03

hm. Das ist der Hauptgrund warum die Umsetzung unserer Projekte so lange dauert: Jedes Teil in unseren 3D Modellen ist verfuegbar und direkt verlinkt mit dem Shop wo es gekauft werden kann, inklusive grundlegenden Parametern und Artikelnummer.

Als mein kleinster Bruder und ich den Hydraulischen Schwanenhals zur EU-Norm-Konformitaet gebaut haben, ging auch alles innerhalb einer Woche von grober 3D Modell Skizze bis zur Fertigstellung. Aber: es gibt keine Teileliste, keine exakte Positionen im stark vereinfachten 3D Modell und keine Verlinkung und Parameter-Evaluierung.

Derart Schnellschuesse mit ungenauen Quelldateien, einfach Festschweissen, wenn einem nichts besseres einfaellt oder Bolzen die einfach schnell selbst aus Schrott geschnitten, gedreht / winkelgeschliffen werden (also non-standard) wie unser Hydraulic Swan Neck sind genau die Art Projekte die in Richtung Reproduzierbarkeit nicht sonderlich helfen. Wir spielen nunmal gegen die Zeit und neigen nicht nur in Notlagen zu Abkuerzungen und Faulheit (mich eingeschlossen).

Was hilft dir die beste replizierte OSE CEB-Presse, selbst wenn du top-notch CNC Maschinen hast, aber die Teile erst einzeln rekonstruieren und dann sourcen musst? Ist es nicht Ziel von open source Entwicklung genau diesen Schritt zu ersparen und an einem einheitlichen Modell welches auf unserem hoechsten Wissensstand basiert gemeinsam zu entwickeln?

(Apropos, wie ist das eigentlich, wenn man die metrischen Rekonstruktionen nicht teilt, ist das im Grunde nicht gar ein Lizenzverstoss oder ist Open source ecology ohne share alike lizensiert? Nicht dass wir von OSE US noch haue kriegen jetzt da die Regierenden dort eh so EU freundlich sind.)

Benutzeravatar
case
Beiträge: 733
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 01:12

Re: CEB-Presse in Deutschland - Ingenieure gesucht

Beitrag von case » Di 21. Feb 2017, 22:32

Dem kann ich nur 100% zustimmen. Ich sagte just vor ein paar Stunden folgendes zu Timo:
Ah und von wegen Doku: Leider ist die immer noch ziemlich rudimentär und fragmentatrisch . Für mich gibts ne einfache Daumenregel, wann eine Doku ok ist: Wenn jemand von aussen imstande ist, anhand der Doku das Projekt nachzubauen. Und da sind wir leider noch meilenweit von entfernt. Ich denke da noch nicht mal an bebilderte Schritt für Schritt Anleitungen a la Dozuki, sondern vor allem ganz schlichte Fertigungszeichnungen, in denen zB. auch so exotische Dinge wie Maßangaben drin vorkommen ;) ... und dazu noch ne vollständige BOM/Materialliste mit Angabe von Bezugsquellen. Aber vielleicht wird sich das ab jetzt bessern, weil das Drawing-Modul in der neuesten FreeCad-Version jetzt endlich auch ermöglicht, Maße auf einfache Weise in das Drawing einzutragen. Für mich ist das ein wichtiger Milestone und ich verspreche mir davon Einiges. Hab mir jetzt auch ein Buch dazu gekauft über technisches Zeichnen, den "Hoischen", ein Standard-Lehrbuch .... meine Version ist die 26. Auflage von 1996 ;) aber dafür hats auch nur 4 EUR gekostet und für meinen Bedarf reicht das allemal. Wieauchimmer, m.E. ist ne vernünftioge Doku das A und O und eins der wichtigsten und kritischsten Dinge, auf die wir uns konzentrieren müssen, wenn wir wollen, das jemand unsere Projekte nachbaut
--- Man wächst nur, indem man etwas zuende bringt und etwas anderes beginnt ---

Mein Blog: http://makeable.de
OpenEcoLab-Charta: http://openecolab.de

Antworten