Direkte Kommunikation

Netzwerkaufbau, Bewegung, Prozesse, usw ...
Antworten
nikolayhg
Beiträge: 841
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:29
Wohnort: Berlin, Germany
Kontaktdaten:

Direkte Kommunikation

Beitrag von nikolayhg » So 9. Dez 2012, 23:55

Hallo zusammen,

das Ziel beim Versenden einer Nachricht ist es, dass der Empfänger diese auch erhält.

Oft lassen mehrere von uns Kommentare in der Wiki-Diskussionsseiten, aber diese versenden keine E-Mails automatisch an den Menschen, die die Wikiseiten geschrieben haben. Also der Empfang ist überhaupt nicht sicher.

Beispiele:
http://wiki.opensourceecology.de/wiki/Talk:Achmed_Log
http://wiki.opensourceecology.de/wiki/Talk:Hoflader - keine Nachricht an Marek direkt, keine Antwort
http://wiki.opensourceecology.de/wiki/T ... ktionsofen - keine Nachricht an Marek, keine Antowrt von ihm, Jakob antwortet - aber keinen Einfluss auf die weitere Entwicklung des Projekts.

Die Empfehlung wäre:
- entweder eine E-Mail mit dem Link zum Kommentar schicken.
- oder einfach nur die E-Mail mit dem Kommentar schicken.

N

Benutzeravatar
shure
Beiträge: 373
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 16:15

Re: Direkte Kommunikation

Beitrag von shure » Mo 10. Dez 2012, 00:39

einfach die eigene page subscriben. für alle userpages als standard im wiki definieren, dann klappt alles. eine nachricht offen verfassen und dann nochmal emails verschicken ist der falsche weg. des weiteren hat man ja nicht von jedem eine emailadresse.

stimme dir aber zu, dass es so nicht reibungslos läuft. meine nachrichten übermittle ich natürlich (zusätzlich?) direkt, wenn sie denn wichtig sind. beim wikisurfen ist das nicht oft so.
“With great power come great heat sinks.”

Tony Ford
Beiträge: 455
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Wohnort: bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Direkte Kommunikation

Beitrag von Tony Ford » Mi 6. Feb 2013, 21:59

also ich nutze immer die "Letzte Änderungen" Funktion um zu sehen, was sich im Wiki geändert hat.
EMail find ich auch nicht so prickelnd, wobei es so schlimm auch nicht wäre.

Antworten

Zurück zu „Organisation, Koordination, Networking ("ORGA")“