Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Es wird an einem Forced-TLUD-Ofen gearbeitet, der hocheffizient und emissionsarm mittels eines Holzvergasungsprozesses trockene Biomasse in Wärme umwandelt. Die durch TEG-Elemente erzeugte elektrische Energie wird für aktive Belüftung und Temeraturmessung verwendet.
Antworten
Benutzeravatar
shure
Beiträge: 373
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 16:15

Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von shure » Fr 15. Jun 2012, 01:34

Ich hab schonmal mit Peltierelementen experimentiert und mich ein bisschen eingelesen in Thermoelektrizität. Mit dem Seebeck Effekt und einem serial array von ein paar Elementen bekommt man schonmal genug Spannung für die Logikversorgung, also den Controller. Aron, was hast du da bisher zusammen an Infos für die Stromerzeugung?
“With great power come great heat sinks.”

Benutzeravatar
HermannWick
Beiträge: 86
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 13:50
Wohnort: Marktleugast, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von HermannWick » Di 19. Jun 2012, 11:01

Bei ZERI gibt es eine Fallbeschreibung
http://www.blueeconomy.de/m/news/view/U ... -Feuerholz

Benutzeravatar
HermannWick
Beiträge: 86
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 13:50
Wohnort: Marktleugast, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von HermannWick » Mi 20. Jun 2012, 14:34

Und noch ein Link zum Thema el. Energie aus Abwärme:
http://www.bine.info/hauptnavigation/pu ... tikel=2260
Grüße
Hermann

aron
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Jun 2012, 03:48

Re: Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von aron » Di 26. Jun 2012, 06:56

Hey ho,

das Problem mit den Dingern ist:

A) sie zerfallen Dir bei großer Hitze ( ein TLUD erzeugt große Hiitze bis > 400°C)
B) der Wrikungsgrad thermische -> Elektrische Energie ist sehr gering
C) selber bauen ist auch nicht

-> Für die autonome Versorgung des Halbleiters + Laden eines FAN-Starter-Kondensators +
kontinuierliche Versorgung eines FAN (Lüfter) z.B. von SUNON reicht es - etwas überflüssige
Leistung kann man z.B. noch abgeben um per Power-USB-Connector Handies o.Ä. zu laden,
von einer Art Biomassewerk müssen wir aber beim Ofen Abstand nehmen.

Der Ofen richtet sich auf die effiziente Wandlung von Biomasse zu thermischer Energie bei minimalstem
Biomasseverbrauch und minimalem Schadstoffausstoß. Er kann durch modulare Wasser erhitzen, Kochen zubereiten
und Wohnräum heizen.

Benutzeravatar
shure
Beiträge: 373
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 16:15

Re: Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von shure » Di 26. Jun 2012, 18:34

Ja, mehr zu ernten macht erstmal keinen Sinn, die TEG Elemente sind eh recht teuer. Ich fänd's halt cool wenn die Logikversorgung darüber geschiet, so braucht man nirgendwo eine externe Stromquelle.
“With great power come great heat sinks.”

aron
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Jun 2012, 03:48

Re: Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von aron » Di 26. Jun 2012, 20:46

Genau, so wie das beim Philips Woodstove funktioniert. Den baue ich im Grunde nach :) Allerdings etwas solider und etwas besseres/handhabbareres Konzept.

http://www.research.philips.com/technol ... stove.html

http://www.youtube.com/watch?v=OBrgUQBSFAw

Gibts halt noch nicht in OSS

Benutzeravatar
case
Beiträge: 733
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 01:12

Re: Elektrische Energie aus der Abwärme gewinnen

Beitrag von case » Mi 7. Nov 2012, 11:45

--- Man wächst nur, indem man etwas zuende bringt und etwas anderes beginnt ---

Mein Blog: http://makeable.de
OpenEcoLab-Charta: http://openecolab.de

Antworten