Erstes ReparaturCafé in Karlsruhe – Reparieren statt kaufen:

Alles über coole Menschen, Projekte, Organisationen und Partners.
Antworten

Benutzeravatar
J.R.I.B.
Beiträge: 288
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 00:34

Re: Erstes ReparaturCafé in Karlsruhe – Reparieren statt kau

Beitrag von J.R.I.B. » Di 26. Nov 2013, 03:38

interessant. Allein "ReparaturCafé" ist Antithetik pur. Beim Reparieren hat man wahrlich die äußere (nicht ölverschmierte) Erscheinung und genügend Zeit, noch Kaffee zu trinken. Reparieren statt wegwerfen, das ist der Weg. (So mussten es schon unsere Vorfahren machen [ob Wagenrad oder so makaber das klingen mag, der angeschossene Panzer (natürlich mit elektrischem Anlassermotor :roll:) schon 20 Jahre bevor bei uns der erste Traktor (natürlich mit Kurbelanlasser) ankam :?], das Wegwerfen scheint mir eine neue Erscheinung, allein die ganzen Telefone die bei unser kaputt herumliegen, wie soll man das bei der Microtechnik auch reparieren, eine Kollege hat mal einen Flachbildschirm repariert, indem er alle SMD-Teile durchgemessen hat, am Ende war es eine SMD-Super-Mini-Sicherung also hat er gezeigt, dass es möglich ist auch moderne Technologie auf engstem Raum zu reparieren. :mrgreen:)

Obwohl ... lebt der Kommerz nicht vom Wegwerfen? Wird uns das Reparieren also in eine Wirtschafts- und Kapitalismuskrise stürzen? Kritiker werden uns das fragen. Vielleicht können wir antworten, dass ja genügend Entwicklungsländer, nein Schwellenländer, gibt, die das Wegwerfen schon zeitweise übernehmen werden?

Antworten