[GESCHLOSSEN] KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Spezielles Forum um Entscheidungen zu treffen. Hier bitte NUR Umfragen posten!

FeF-Formen

Umfrage endete am So 1. Jul 2012, 16:06

1. Dezentrale FeF's (Green Hackerspaces)
3
50%
2. zentrale FeF (FeF Dorf)
3
50%
3. Ganz anders (siehe meinen Beitrag) [BITTE NUR BEI GROSSER ABWEICHUNG VON BEIDEN MODELLEN WÄHLEN!]
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

aron
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Jun 2012, 03:48

[GESCHLOSSEN] KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von aron » Di 26. Jun 2012, 16:06

Ich wollte mal vorstoßen und bei euch allen eure Meinungen einholen, wie ihr zu der bereits stattfindenen Diskussion steht:

1. Dezentrale FeF's (Green Hackerspaces)
2. zentrale FeF (FeF Dorf)

Unabhängig von den subjektiv unterschiedlich wahrgenimmenen Chancen auf Umsetzbarkeit.
Wir können nach der Umfrage dann ja jeder versuchen, unser persönliches Netzwerk zu aktivieren um 1. oder 2. zu erreichen!

UPDATE / Ergebnis:

Wir konnten uns gemeinsam nicht für eine Option entscheiden, da es viele Gründe gibt, die für verschiedene Lösungen sprechen.
Unterschiedliche Ansichten/Vorstellungen der Mitglieder wurden bei dem Diskussionsprozess deutlich und wir haben die Begrifflichkeiten
weitestgehend geklärt und ebenso die Vorstellungen der einzelnen Mitglieder erfasst.

Es wird in München ein OpenEcoLab gegründet, dass quasi eine Vorstufe für ein FeF ist. Ein FeF ist eine Vorstufe für ein OSE Dorf.
Die Begrifflichkeiten und die Pläne und Ergebnisse sind noch im Wiki zu dokumentieren (ToDo).

Natürlich ist jeder eingeladen ein eigenes OpenEcoLab zu gründen (Dezentralität).
Mit der Zeit, so hoffen wir, etabliert sich ein OpenEcoLab zu einem FeF und anschließend zu einem OSE Dorf.
Wie lange dieser Entwicklungsprozess dauern wird, ist aktuell noch ungewiss und abhängig von unseren Forschungsergebnissen im Lab.
Zuletzt geändert von aron am Sa 30. Jun 2012, 16:49, insgesamt 2-mal geändert.

nikolayhg
Beiträge: 841
Registriert: So 17. Jun 2012, 20:29
Wohnort: Berlin, Germany
Kontaktdaten:

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von nikolayhg » Di 26. Jun 2012, 21:46

ich muss noch besser verstehen wie stellst du die beiden vor. Dorf ist nicht das richtige Wort für FeF. Siehe: http://forum.opensourceecology.de/viewt ... ?f=10&t=23

Benutzeravatar
case
Beiträge: 741
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 01:12

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von case » Mi 27. Jun 2012, 01:54

Hi,

netter Gedanke das mit den dezentralen FEFs.


1. Vielleicht muss es sogar gar keinen großen Konflikt zwischen beiden Varianten geben, sondern man kann es verbinden. Ich möchte dazu gerne den Begriff "virtuelle FEF" vorschlagen. Soll (in die Praxis umgesetzt) schlich und einfach heissen: eine Abteilung oder Werkstatt der virtuellen FEF kann physikalisch hier oder dort lokalisiert sein. Es kann im einfachsten Fall eine Werkstatt mit entsprechender Infrastruktur sein, die imstande ist bestimmte vorgefertigte Teile zu liefern.

2. Trotzdem kann sich mit der Zeit ja durchaus noch eine "zentrale" FEF als Hauptquartier oder physikalischer Hauptanlaufpunkt herauskristallisieren. Man sollte das mit der FEF oder dem OSE-Dorf daher ruhig weiter betreiben, aber vielleicht nicht unbedingt mit höchster Priorität solange wir noch so wenige Members sind. Wenns mal mehr sind machts einfach mehr Sinn bzw. wirds vermutlich leichter, dazu eine "Mannschaft" in geeigneter Stärke zusammenzubekommen.


Die beiden wichtigsten pro und contra Argumente sind dabei m.E. folgende:

pro-dezentral: Viele oder manche members werden aufgrund ihrer persönlichen Lebensumstände nicht imstande sein, selbst auf der FEF zu leben, z.B. weil sie nicht mehr so ganz jung und ungebunden sind. Will man auf dieses Potential verzichten ? Vielleicht haben die bei sich zuhause ganz tolle Werkstätten bzw. Produktionsmittel.

contra-zentral: Für eine FEF brauchts eine gewisse "kritische Masse" (= Mindestmenge) an Beteiligten die wir bislang definitiv noch nicht haben. Daher besser die bis dahin vorhandene Zeit dafür nutzen Anforderungen gründlich zu definieren, schon mal nach guten Locations umschauen und diese zu evaluieren usw. Uns jagt keiner. Der Hauptpunkt ist aber: Wenns mit der FEF wirklich losgeht, dann gibts erst mal eine ganze Reihe trivialer aber lebensnotwendiger High_priority-Dinge: Man muss die ganzen Leute unterbringen (d.h., mal eben schnell einen LifeTrack und eine Clay-Press-Maschine anfertigen, damit man ein Haus bauen kann ;) ) und die wollen auch täglich etwas zu essen haben. Im Gegensatz zum US-Vorbild gibts dafür bislang null funding.


OK, vielleicht gibts bei entsprechender Vorauswahl der Location vielleicht schon Wohngebäude. Aber was ich eigentlich sagen wollte ist, dass für die Dinge des täglichen Bedarfs zunächst mal garantiert jede menge wichtiger Ressourcen (=Menpower) gebunden sein werden, die zumindest am Anfang besser in konkrete Projekte investiert wären, d.h., gerade das Core-Team, auf das zunächst aller Augen gerichtet sind, hätte alle Hände voll zu tun mit dem nackten Überleben (oder meinetwegen auch mit der Etablierung eigener Strukturen und Lebens-Infrastruktur) anstatt sich um weitere Projekte kümmern zu können.

Damit möchte ich die Sache nicht mies reden und bin mir auch im Klaren, das der eine oder andere hier bereit wäre damit durchzustarten. Meine Empfehlung dazu: Betreibt die FEF-Planung ruhig weiter wie bisher, d.h., nach Location umschauen, planen etc., aber brecht es nicht übers Knie sondern wartet, bis noch mehr Leute dabei sind.

Und parallel dazu würde ich den dezentralisierten bzw. virtuellen FEF-Ansatz weiterverfolgen, mit dem Hintergedanken, dass darüber vielleicht schon das eine oder andere Projekt konkretisiert werden und weitere Interessenten anziehen kann (von denen dann vielleicht der eine oder andere auch gerne bei der zentralen FEF mit dabei ist).

Achja, und möglicherweise wäre dann hinterher die zentrale FEF auch wesentlich stärker, wenn es dazu noch ein paar virtuelle Satelliten als Background gäbe.


Gruss,
Oliver
--- Man wächst nur, indem man etwas zuende bringt und etwas anderes beginnt ---

Mein Blog: http://makeable.de
OpenEcoLab-Charta: http://openecolab.de

aron
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Jun 2012, 03:48

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von aron » Mi 27. Jun 2012, 09:34

Ja, so seh ich das auch! Ich hab im Freundeskreis auch Leute die einfach gern Ne Prof. Hobbywerkstatt hätten. Für eine dezentrale FeF könnte ich in Muc jetzt zB ganz schnell Ressourcen aufbringen und durchstarten. Und das brauch ich für Helios und MEGA. Ohne Arbeitsort komm ich nicht weiter. Und ich kann/möchte auch nicht ewig warten, bis mal eine zentrale FeF steht (die ja größer sein soll und deswegen mehr SetupZeit braucht).

Deswegen würde ich hier in Muc jetzt so oder so den Green Hackerspace starten. Damit können wir auch gleich noch mehr Menschen die OSE nicht kennen dafür begeistern! Und jeder ist eingeladen vorbeizukommen & mitzumachen!

Ich unterstütze natürlich genauso enthusiastisch die zentrale FeF, sobald wir die kritischen planungsfragen dafür konsensiert haben!

BueroBert
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 00:14
Wohnort: Mainz

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von BueroBert » Fr 29. Jun 2012, 13:06

Was ist mit bereits vorhandenen Infrastrukturen wie bspw. FabLabs, mit denen man evtl. längerfristig kooperieren oder zumindest für die erste Zeit als Prototypen-Werkstatt nutzen könnte? Einen eigenen Hackerspace zu gründen braucht viel Zeit und Geld, was ja bei den meisten erstmal nicht vorhanden ist. Mit der Zeit ließen sich dann eigene dezentrale Werkstätten o.ä. und in fernerer Zukunft dann – wenn genügend Ressource zur Verfügung stehen – eine größere "Zentrale" gründen.

aron
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Jun 2012, 03:48

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von aron » Fr 29. Jun 2012, 15:31

Hallo BueroBert,

Du hast natürlich völlig recht. Es ist immer gut, bestehendes zu kombinieren.
Im Sinne des Green Hackerspace Munich kooperiere ich schon mit dem FabLab München.
Die haben leider weder den Platz noch die Ausrichtung die wir verfolgen.

Zusammenarbeit geht sicher immer - wenn die mal Werkzeug von uns brauchen oder wir von denen.
Oder KnowHow-Sharing oder Vorträge o.ä.

Also dahingehend kooperieren wir schon. Der Green Hackerspace wird aber größer sein und mit Bauernhof-Anschluß (Ökologisch, nachhaltig etc.)
Vl. - wenn es gut läuft - finden wir für den Space einen Bauern / Grund wo wir uns auch vergrößern können, ohne umziehen zu müssen.

Die Kosten und Zeit hält sich sehr in Grenzen. Ich würde den Space gern in den nächsten 3 Wochen real gründen.
Mittlerweile suchen schon 4-5 Personen nach Grund / Land und fast 10 Unterstützer sind gefunden :)

Und jeden Tag werden es mehr! :)

BueroBert
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 00:14
Wohnort: Mainz

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von BueroBert » Sa 30. Jun 2012, 00:42

Ouh, wusste gar nicht, dass das Projekt schon so weit ist. Habe wohl als Ab-und-zu-Mitleser irgendetwas ausgelassen. Klingt sehr gut! ... wohne leider in Mainz, sonst wäre ich sofort dabei.

Läuft die Kommunikation und Orga über OSEG Kanäle oder wird es eine eigene Seite dafür geben?

Bin gespannt auf (positive) Updates!

Benutzeravatar
shure
Beiträge: 373
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 16:15

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von shure » Sa 30. Jun 2012, 00:45

FYI die Abstimmung ist irrelevant: Wir alle sind dafür, produktiv zu sein und weiter zu machen. Erst dezentral, später wohl fokussierter und zentraler. Sich für eines von beiden fix zu entscheiden macht grad keinen Sinn. Abstimmung löschen?
“With great power come great heat sinks.”

aron
Beiträge: 251
Registriert: So 10. Jun 2012, 03:48

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von aron » Sa 30. Jun 2012, 00:49

+1 für Abstimmung schließen und Betreff ändern (Statusmeldung hinzufügen). Die Konversation hier ist für die Nachwelt interessant :)

Was meint ihr?

BueroBert
Beiträge: 63
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 00:14
Wohnort: Mainz

Re: KONSENSIEREN: Möglichkeiten für FeF's

Beitrag von BueroBert » Sa 30. Jun 2012, 00:58

aron hat geschrieben:+1 für Abstimmung schließen und Betreff ändern (Statusmeldung hinzufügen). Die Konversation hier ist für die Nachwelt interessant :)

Was meint ihr?
+1

Gesperrt

Zurück zu „Konsensieren“