Raumenergiekonverter/Motor (Theorie) Prof.Dr. Claus Turtur

Dies ist der Ort für alle abschweifenden und unsinnigen Diskussionen. Abschweifend ist, was nicht ins Themenspektrum von OSE passt. z.B. "Auf welche Nahrungsmittel muss ich spekulieren, um den größtmöglichen Gewinn zu erwirtschaften?" - Das Trollforum.
seeder
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 11:26

Re: Raumenergiekonverter/Motor (Theorie) Prof.Dr. Claus Tur

Beitrag von seeder » Di 12. Feb 2013, 14:59

Freie Energie... hm... habs oben schon angedeutet: Sie funktioniert nicht weil sie noch nicht konsensfähig ist.
Was ich meine wird vielleicht eher aus quantenphilosophischer Sicht deutlich. Dieses Video hier könnte helfen: https://www.youtube.com/watch?v=stJnYSF6jQ4

Das hat also nichts mit dem Unwillen der Entwickler zu tun etwas der Menschheit nicht zugänglich machen zu wollen, schon eher jedoch mit dem Unwillen eines Großteils der Menschen daran zu glauben, dass freie Energie funktioniert oder existiert.

Die Erde wurde auch erst dann von einer Scheibe zur Kugel als es darüber breiten Konsens gab. Und ob eine kugelförmige Erde die letztgültige Wirklichkeit ist kann auch niemand mit Bestimmtheit sagen. Es bleibt uns also nichts anderes übrig als es zu glauben, zumindest noch.
"Netzwerk privater Produzenten - steuer- und gewerbefrei" auf Retroshare

Tony Ford
Beiträge: 455
Registriert: Di 5. Feb 2013, 21:20
Wohnort: bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Raumenergiekonverter/Motor (Theorie) Prof.Dr. Claus Tur

Beitrag von Tony Ford » Di 12. Feb 2013, 18:24

@Seeder

dies sehe ich eben nicht so, denn für solche Dinge braucht es nicht den Konsens der Masse, sondern dafür genügen kleine Gruppen von Menschen, die darin Konsens sehen und das Ding zum Laufen bringen.

Wenn aber genau Jene Menschen sich der Konsensbildung strikt verweigern, wie soll dann eine Konsensbildung auf breiter Masse möglich werden?

Zumindest kenne ich keine Seite, keinen Erfinder Freier Energieerzeugung, welcher auf der Suche nach Konsens ist und den Willen hat, seine Erfindungen Anderen zugängig zu machen. Im Gegenteil, da sieht man diverse Konstrukte, dessen Inhalt die Erfinder um jeden Preis geheim halten. Also die Suche nach Konsens wird weniger von den Menschen wie mich, sondern sehr viel mehr von den Erfindern selbst verhindert.

TF

Benutzeravatar
Achmed
Beiträge: 127
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 00:52

Re: Raumenergiekonverter/Motor (Theorie) Prof.Dr. Claus Tur

Beitrag von Achmed » Fr 15. Feb 2013, 20:44

so weiter oben habe ich schon einmal beschrieben, das man die Verlustleistung nutzen kann, das hat wohl jetzt ein Student aus Bremen umgesetzt!

http://www.hangthebankers.com/german-st ... -thin-air/

aber ich für jeden, der meint das damit alle Türen geöffnet sind um es zu nutzten, also diese Fragen hatten wir vor 15 jahren auch unseren Lehrer in der Amateurfunk AG auch schon gefragt und ich muß ich leider sagen, diese Geräte werden niemals kommerziell, da es seit 1950 (und da gab es wohl einige die Ihr Schrebergartenhaus damit betrieben haben) ein Gesetzt das es untersagt die Verlustleistung zu nutzten, was dieses Gerät auch nicht anderes macht. auch Wenn nur dazu dient eine Batterie zu laden oder den Laptop zu betreiben.

Und für diejenigen die es immer noch nicht begriffen haben, es gibt keine rentablen Freien Energiemaschinen die aus den Quantenfluktuationen Energie ziehen! Die Energie ist so niedrig, das man schon einen gigantischen Materialaufwand betreiben müsste um aus den Quantenfluktuationen brauchbare Energie zu beziehen, da ist jeder ineffiziente Thermogenerator 10000 mal effizienter. siehe obiges Posting.

Antworten